INTERN 20.02.2021

Maulwurf beim TUS Altwarmbüchen

Entsetzen bei den Fußballern des TUS Altwarmbüchen. Ein Maulwurf befindet sich in den eigenen Reihen.


Süß sind sie ja, die kleinen Buddler. Aber nicht grade unter dem heiligen Rasen des Sportzentrums des TUS Altwarmbüchen. Kaum war der Schnee geschmolzen waren sie da, die kleinen und feinen Häufchen, die jeder Edeltechniker zu schätzen weiß. Glücklicherweise ist bisher nur das Kleinfeld betroffen, so Platzwart Siegfried Lux. Im Gegensatz zur sommerlichen Gänseplage, die haben den Rasen ja eher gedüngt, besteht hier jetzt leider große Verletzungsgefahr. Und die heißt es natürlich zu vermeiden. Ein bisschen Zeit durch die Corona-Plage hat der Greenkeeper ja noch, bevor das allgemeine Training wieder startet. Bis dahin muss aber nicht nur das Kleinfeld von ungebetenen Untermietern befreit werden, sondern auch der A- und der B-Platz aus dem Winterschlaf geweckt werden. Der ausgesetzte Spielbetrieb hat dem grünen Geläuf sicherlich eine verdiente Pause beschert, die jetzt aber hoffentlich bald vorbei ist. Wünschen wir Siegfried einen grünen Daumen und drücken denselben für einen baldigen Neustart.

 
E-Mail
Karte
Instagram