ERSTE HERREN 27.09.2020  

Engagierter Auftritt des Teams! – Erste vom TUS holt Punkt in Kirchrode

Ein starker Auftritt in Unterzahl bescherte dem TUS einen Auswärtspunkt, durch ein Tor von Alexander Bartsch, beim TSV Kirchrode.

Das erste Auswärtsspiel der noch neuen Saison stand heute (So, 27.09.2020) auf der Agenda. Für das Team um Patrick Heldt und Tim Kaufmann hieß es beim aktuellen Tabellenführer, TSV Kirchrode, antreten und vielleicht die nächsten Punkte mitnehmen. Eine denkbar schwere Aufgabe. Das zeigte sich auch schon zu Beginn des Spiels.

Frühes Eigentor durch den TUS

Der TUS hatte Schwierigkeiten mit Platz und Gegner und sah sich immer wieder einer relativ kompakten Abwehr gegenüber. Dazu fiel das 1:0 des Gegners noch zu einem äußerst unglücklichen Zeitpunkt. Bei einem ihrer Angriffe über die schnellen Spitzen, führte eine letzte Rettungstat unglücklicherweise zum frühen Gegen- / und leider Eigentor in der 6. Minute. Aber der TUS blieb weiter bei seinem Spielkonzept und kam mit Gegner und dem ungewohnten Ascheplatz immer besser zurecht. Bis zur Halbzeit konnte man aber nicht mehr ausgleichen.






Ausgleich und rote Karte

Durch den immer größer werdenden Druck der Altwarmbüchener in der zweiten Hälfte, beschränkte sich das Team aus Kirchrode immer mehr auf Konterfußball. Das eigene Spiel wurde besser, die Chancen häuften sich und man wurde schließlich mit einem Elfmeter belohnt. Alexander Bartsch mit dem verdienten 1:1 Ausgleichstreffer in der 72. Minute. Leider kam es noch zu einer unnötigen Tätlichkeit und somit roten Karte für Levent Coknez (7).

Angebliches Abseitstor für den TUS

Die restlichen gut 28 Minuten des Spiels musste dann auch mal das Glück herhalten. Zwei gute Chancen konnten die Kirchroder nicht nutzen und der TUS hielt mit einer sensationell kämpferischen Leistung dagegen. Kurz vor Schluss wurde dann noch ein angebliches Abseitstor durch Arabshah Najafi (2) nicht gegeben. Der vielleicht verdiente Auswärtssieg.






Patrick Heldt zeigte sich nach der Partie äußerst zufrieden mit dem Auftritt seines TUS Altwarmbüchen und jetzt gilt alle Konzentration dem nächsten Heimspiel gegen die Sportfreunde Anderten. (mb)